Presse & Marketing

Sie sind Journalist und wünschen Auskünfte über aktuelle Themen des Arbeitsmarktes, des Jobcenters oder der regionalen Arbeitsmarktpolitik? Dann sind Sie hier genau richtig.

Das Service-Angebot des Jobcenters Waldeck-Frankenberg im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit umfasst z.B. lokale Presseinformationen und Pressetermine.

Auch wenn Sie sich als Privatperson näher über das Jobcenter im Landkreis Waldeck-Frankenberg informieren möchten oder als Studentin oder Student Informationen für Ihre Arbeiten benötigen, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Neue Chance: Qualifizierung zur Assistenzkraft in Kitas und Schulen

16. Mai 2024 Neun Teilnehmer aus dem Großraum Bad Arolsen und Korbach haben es fast geschafft. Sie absolvieren seit knapp 6 Monaten die Qualifizierung zur Assistenzkraft in Kitas und Schulen. Am 8. Mai 2024 nehmen sie ihre Zertifikate entgegen und stehen bereit, alles Erlernte in die Praxis umzusetzen.

 

Am 9. Oktober 2023 war es so weit. Die Frauen und Männer, die sich für die Arbeit als Assistenzkraft interessierten, starteten mit ihrer Weiterbildung. Das Jobcenter hatte zuvor in Kooperation mit dem Bildungsinstitut Hille & Christl GbR ein Konzept entwickelt, was es motivierten Kunden ermöglicht, wichtige Inhalte im Bereich Erziehung und Hauswirtschaft zu erlernen, um im Anschluss als Assistenzkraft in Kindergarten und Schule zu arbeiten. "Das Jobcenter reagiert mit dieser Qualifizierung niederschwellig auf den gravierenden Fachkräftemangel in der erweiterten Kinder- und Schulbetreuung", so Kirsten Bischoff, Bereichsleiterin Mark und Integration. Die Assistenzkräfte unterstützen als ausgebildete Hilfskräfte Erzieher und andere pädagogische Fachkräfte bei der Betreuung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen. Sie begleiten bei der Alltagsgestaltung und wirken bei der Hilfeplanung mit, die lebenspraktische und pflegerische Maßnahmen beinhalten kann. Sie übernehmen sowohl hauswirtschaftliche als auch administrative Tätigkeiten.

 

Najla Habash ist eine angehende Assistenzkraft. Sie ist 49 Jahre alt und kommt aus Korbach. Über ihre Entscheidung, an der Qualifizierung teilzunehmen, ist sie sehr glücklich. "Das Seminar ist wunderschön für mich. Die Lehrer sind alle nett, hilfsbereit und verständnisvoll." Sie zeigt sich am Tag des Erste-Hilfe-Kurses am Kind, welches die Johanniter für die angehenden Erziehungshelfer durchführen, sehr zufrieden. "Wir haben eine große Chance und großes Glück. In kurzer Zeit beenden wir den Kurs und erhalten ein Zertifikat. Das ist eine gute Chance, eine Arbeit zu finden." Den praktischen Teil der Weiterbildung hat sie an einer Grundschule absolviert. Sie war sowohl im Unterricht, als auch bei der Hausaufgabenhilfe und der Nachmittagsbetreuung eingesetzt. Das Praktikum hat ihr sehr gut gefallen. Nun hat Najla Habash eine Freundin so sehr für die Weiterbildung begeistert, dass diese mit elf weiteren Teilnehmern im Februar in das nächste Seminar eingestiegen ist.

 

Die Qualifizierung zur Assistenzkraft in Kitas und Schulen umfasst 13 Wochen Theorie und 12 Wochen Praktikum. Die Assistenzkräfte können helfen und entlasten. Sie kennen sich in den Grundlagen der Pflege und in den rechtlichen Rahmenbedingungen aus. Sie kennen die pädagogischen Grundlagen und haben ein Händchen für den Umgang mit Kindern. Sie sind in der Lage, anfallende Arbeiten selbständig zu erledigen und wissen, wie sie Aufgaben in der Hauswirtschaft in den Alltag integrieren können. Sie kennen die Phasen der kindlichen Entwicklung und können auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen eingehend. Nach Abschluss der Weiterbildung stehen die Absolventen Kindergärten, Kindergrippen, Schulen und anderen pädagogischen Einrichtungen zur Verfügung. Das Jobcenter und das Institut Hille & Christl GbR freuen sich auf interessierte Anfragen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Julia Rusch unter 05691 623 233 oder Johanna Hille-Christl unter 05631 633 42.

Kontaktinformationen Bereich Presse und Marketing:


Postanschrift und Besucheradresse: (bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin)
Jobcenter Waldeck-Frankenberg
Presse und Marketing, Frau Julia Rusch
Dr.-Georg-Groscurth-Straße 3
34454 Bad Arolsen
Telefon:  05691 623-233
E-Mail:  

 

Kennzahlen und viele weitere Informationen zum SGB II finden Sie beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) bei der "Servicestelle SGB II".